Besuch in Ghana

Ende September waren unsere Vorstände Paul und Volker gemeinsam mit Sebastian und Thomas für 2 Wochen in Ghana. Gemeinsam mit unserem Partnerverein CDV Ghana absolvierten wir ein intensives Programm rund um die vom Verein organisierten und betriebenen Arbeitsschwerpunkte:

  • wir besichtigten die Schule und nahmen an der Einweihungsfeier des Erweiterungsbaus teil. Wir sprachen mit Lehrer:innen und dem zukünftigen strategischen Direktor der Schule über die notwendigen nächsten Entwicklungsschritte.
  • wir begleiteten den Schulbus auf seiner Fahrt durch die Volta-Region und erlebten so diesen Teil des Alltags unserer Schulkinder
  • wir besichtigten unsere Farm und besprachen mit unserem Landwirtschaftsexperten die langfristigen Entwicklungsmöglichkeiten und Potenziale zur zukünftigen Finanzierung unserer Aktivitäten
  • wir besuchten Kinder unseres Patenschaftsprogramms
  • wir sprachen in zwei Dörfern mit dem jeweiligen Ältestenrat, um die Bedürfnisse in der Gegend kennenzulernen
  • wir hatten viel Spaß und gewannen neue Erkenntnisse in unzähligen Gesprächen mit vielen engagierten Menschen

Über die Reise haben wir Euch auf unserem Instagram-Kanal zeitnah direkt aus Ghana informiert. Stück für Stück werden wir jetzt die Erlebnisse aufbereiten und auch hier auf unserer Webseite ausführlicher dokumentieren.

Zunächst werden wir auf der Mitgliederversammlung am Freitag, dem 11. November 2022, in Stuttgart-Botnang über den aktuellen Stand berichten. Für Vereinsmitglieder besteht die Möglichkeit der physischen und der virtuellen Teilnahme. Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Bitte beachtet in der Zwischenzeit auch unsere Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung der Schulmöbel für den Erweiterungsbau, die Thomas aufgesetzt hat im Zusammenhang mit seinem Fußballtippspiel. Hier erfahrt ihr mehr:

Update aus Ghana

Nach einer kleinen Pause heute wieder einmal Neuigkeiten aus Ghana – passend zum Beginn des neuen Schuljahres, der natürlich auch unsere Patenkinder eingeholt hat.

David, unser Verantwortlicher für die Paten in Ghana, ist nach seinem schweren Motorradunfall auf dem Weg der Besserung.

Der Ausbau des Schulanbaus ist in seine letzte Phase eingetreten: Das Dach wird gedeckt und die Wände werden verputzt, so dass der Schulbetrieb im neuen Gebäude bald beginnen kann.

Auf unserer Mangoplantage wächst und gedeiht es gut – allerdings haben einige Setzlinge die Trockenzeit nicht gut überstanden. Wir werden gemeinsam mit CDV Ghana über Möglichkeiten der Bewässerung beraten.

Und all unsere gemeinsamenen Errungenschaften werden ab dem 22.9. durch vier Vereinsmitglieder persönlich in Augenschein genommen – darunter unser Vorstand. Über die privat finanzierte Reise werdet ihr gern auf unserem Instagram-Kanal auf dem Laufenden gehalten.

Phase 2 des Schulerweiterungsbaus abgeschlossen und weniger gute Neuigkeiten

Die gute Neuigkeit immer zuerst: Es geht kräftig voran bei unserem Schulerweiterungsbau: Die Arbeiten an Boden und Mauern wurden im April planmäßig abgeschlossen. Nach der nun folgenden Konstruktion des Daches und dem Abschluss des Innenausbaus wird die Schulerweiterung zum neuen Schuljahr in Betrieb gehen können.

So sehr wir uns auch darüber freuen so gibt es auch schlechte Neuigkeiten.

David auf der Baustelle

David, unser wichtigster Mann vor Ort, der u.a. das Patenschaftsprogramm organisiert, ist auf dem Heimweg von Tsikudokope schwer mit dem Motorrad gestürzt und hat sich dabei zahlreiche komplizierte Brüche im Gesicht zugezogen (Er war leider nur mit offenem Helm unterwegs, zum großen Glück sind aber Gehirn und Wirbelsäule unverletzt). Da der Unfall im Rahmen der Vereinstätigkeit passiert ist, haben wir einen Betrag von 2.500 EUR nach Ghana überwiesen, um die Operationskosten zu übernehmen. Die Operation ist mittlerweile erfolgt und David ist auf dem Weg der Besserung, auch wenn er aufgrund der Frakturen und der notwendigen Fixierung des Gesichts nur Flüssignahrung zu sich nehmen kann. Wir halten engen Kontakt zu ihm und dem Rest des Teams und informieren hier über Neuigkeiten.

Phase 2 des Schulerweiterungsbaus abgeschlossen und weniger gute Neuigkeiten weiterlesen

Februar 2022: Verschnaufpause bei der Schulerweiterung und Neues von unseren Paten”kindern”

In den letzten Wochen ist es etwas stiller geworden um unsere Schulerweiterung. Grund dafür ist, dass die aufgeschüttete Bodenplatte aus Naturboden sich nach dem Verfüllen mit Erde zunächst setzen muss, bevor die Betonplatte darüber gegossen werden kann. Unser Baustellenleiter überwacht das Gelände regelmäßig und bereitet schon die nächsten Schritte vor, über die wir bald hier wieder berichten werden.

Heute gibt es neue Fotos von unseren Patenkindern: Um die Weihnachtszeit wurde durch unseren Schwesterverein vor Ort ein Ausflug mit den Kindern auf den nächsten Großmarkt organisiert. Dabei konnten sich die Kinder selbst neue Turnschuhe und Schultaschen aussuchen. Weiterhin wurden Hefte und Bücher besorgt und an die Kinder in den verschiedenen Schulen verteilt.
Zum Weihnachtsfest gab es dann noch einen Präsentkorb mit verschiedenen Lebensmitteln (Reis, Tomaten, Öl, Milch u.a.).

Die ersten unserer Patenkinder haben nun schon ihre Schulzeit beendet. Einer der beiden – Charles Edem Dzitse (in der Bildmitte in grün und gelb gekleidet) – hat etwas ganz Besonderes geschafft: gemeinsam mit einem Klassenkamerade hat er ein Schulprojekt zum Thema Windenergie abgeschlossen. Dafür wurde er vom ghanaischen Minister für Energie, Opoku Prempeh (ganz links im Bild), persönlich ausgezeichnet.

David, der vor Ort für das Patenschaftsprogramm verantwortlich ist, hat uns die Namen und Daten weiterer Kinder mitgeteilt, die für eine Förderung durch unser Patenschaftsprogramm in Frage kämen, für die wir noch Paten oder Patinnen suchen. Wir bieten zwei Modelle der Förderung an: eine Basispatenschaft für 20 EUR pro Monat sowie eine volle Patenschaft für 35 EUR. Mehr Informationen dazu gibt es hier. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben.

Baufortschritt Ende Dezember 2021

Zwischen den Feiertagen senden wir Euch Neuigkeiten zum Fortschritt bei der Errichtung des Erweiterungsbaus für unsere Grundschule in Tsikudokope.
Mittlerweile wurden die Fundamente gefüllt und verfestigt sowie mit dem Hochbau begonnen, so dass die Form des Gebäudes schon gut sichtbar ist.

Neue Bilder – bei besserem Wetter – wurden uns aus Ghana für das neue Jahr versprochen 😉 und werden dann auch hier auf unserer Webseite und auf unserem Instagram-Kanal veröffentlich.

Die Arbeiten zur Schulerweiterung haben begonnen

Voller Enthusiasmus wurde Ende November mit den Arbeiten für das Schulerweiterungsgebäude in Tsikudokope begonnen. Das Erweiterungsgebäude wird in unmittelbarer Nähe zum ursprünglichen Schulgebäude errichtet, jedoch aufgrund der Topographie mit einem kleinen Abstand.

Wer auf “Weiter” klickt kann auf den Bildern erkennen, dass bereits das Fundament ausgehoben, Stahlbewehrungen und die ersten Steine für das neue Gebäude gesetzt wurden.

Die Arbeiten zur Schulerweiterung haben begonnen weiterlesen

Große Freude über Grossen Förderbeitrag

Die Schulerweiterung in Tsikudokope/Region Volta (Ghana) kann endlich realisiert werden und hat große Freude im CDV-Verein ausgelöst. Dank der großzügigen Förderung der Daimler Initiative ProCent in Höhe von 30.000 Euro steht nun das notwendige Kapital zur Verfügung.

Daimler ProCent in ein paar Worten: Monat für Monat spenden Daimler-Beschäftigte die Cent-Beiträge ihres Netto-Entgelts für den ProCent Förderfonds, der auf eine Initiative des Gesamtbetriebsrates zurück geht, und fördern damit soziale und gemeinnützige Projekte weltweit. Dieses Engagement unterstützt das Unternehmen und verdoppelt jeden gespendeten Cent.

Mit der Förderung des Schulerweiterungsbaus in Tsikudokope kann vielen Kindern aus der Region Volta zukünftig eine angemessene Schulbildung ermöglicht werden und somit der Grundstein für ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben gelegt werden. Hierfür danken wir besonders Patrick Hawig, Mitarbeiter der Daimler AG, der freundschaftlich mit mehreren Vereinsmitgliedern des CDV verbunden ist und sich für dieses Vorhaben maßgeblich eingesetzt hat.

Der Vorstand des Community Development Volta e.V.

PS: Das Bild stammt von der jährlichen Mitgliederversammlung unseres Vereins vom Oktober 2021. Hier wurde die gute Nachricht den anwesenden Vereinsmitgliedern bereits mündlich verkündet.

Der Schulbus ist da!

Wie schon früher berichtet hat sich die durch uns co-finanzierte Schule einen sehr guten Ruf in der Gegend erworben, so dass auch Kinder aus den umliegenden Siedlungen die Schule besuchen wollen. Da der Schulweg zu Fuss bis zu eine Stunde dauert, hatten die Dorfbewohner unkonventionell entschieden, das als Warentransporter angedachte motorisierte Dreirad als Schulbus zu nutzen. Da dabei in letzter Zeit vermehrt Pannen auftraten und die Sicherheit der Kinder nicht mehr gewährleistet werden konnte, sollte Abhilfe geschafft werden: Gemeinsam berieten wir und sagten die Finanzierung eines Kleinbusses zu. In Ghana wurde danach ein gebrauchter Bus aus dem Jahr 2018 beschafft, mit viel Eigenleistung unserer Parter generalüberholt und neu lackiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der CDV-Schulbus. Die Ankunft des Busses in Tsikudokope wurde kräftig gefeiert und es wurden Dankesgebete gesprochen.
Unser ghanaischer Partnerverein möchte auf diesem Weg allen Spender:innen in Deutschland herzlich DANKE sagen!

Wir arbeiten weiter an der Planung der Schulerweiterung, auch hierzu wird es bald interessante Neuigkeiten geben. Bleibt gespannt und schaut bald wieder einmal hier vorbei.

Gemeinnütziger Verein zur Förderung von Projekten in der Region Volta in Ghana