Archiv der Kategorie: Patenschaften

Februar 2022: Verschnaufpause bei der Schulerweiterung und Neues von unseren Paten”kindern”

In den letzten Wochen ist es etwas stiller geworden um unsere Schulerweiterung. Grund dafür ist, dass die aufgeschüttete Bodenplatte aus Naturboden sich nach dem Verfüllen mit Erde zunächst setzen muss, bevor die Betonplatte darüber gegossen werden kann. Unser Baustellenleiter überwacht das Gelände regelmäßig und bereitet schon die nächsten Schritte vor, über die wir bald hier wieder berichten werden.

Heute gibt es neue Fotos von unseren Patenkindern: Um die Weihnachtszeit wurde durch unseren Schwesterverein vor Ort ein Ausflug mit den Kindern auf den nächsten Großmarkt organisiert. Dabei konnten sich die Kinder selbst neue Turnschuhe und Schultaschen aussuchen. Weiterhin wurden Hefte und Bücher besorgt und an die Kinder in den verschiedenen Schulen verteilt.
Zum Weihnachtsfest gab es dann noch einen Präsentkorb mit verschiedenen Lebensmitteln (Reis, Tomaten, Öl, Milch u.a.).

Die ersten unserer Patenkinder haben nun schon ihre Schulzeit beendet. Einer der beiden – Charles Edem Dzitse (in der Bildmitte in grün und gelb gekleidet) – hat etwas ganz Besonderes geschafft: gemeinsam mit einem Klassenkamerade hat er ein Schulprojekt zum Thema Windenergie abgeschlossen. Dafür wurde er vom ghanaischen Minister für Energie, Opoku Prempeh (ganz links im Bild), persönlich ausgezeichnet.

David, der vor Ort für das Patenschaftsprogramm verantwortlich ist, hat uns die Namen und Daten weiterer Kinder mitgeteilt, die für eine Förderung durch unser Patenschaftsprogramm in Frage kämen, für die wir noch Paten oder Patinnen suchen. Wir bieten zwei Modelle der Förderung an: eine Basispatenschaft für 20 EUR pro Monat sowie eine volle Patenschaft für 35 EUR. Mehr Informationen dazu gibt es hier. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben.

Neuigkeiten im Herbst 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des CDV-Vereins, nach längerer Pause gibt es mal wieder Neuigkeiten von uns.

Unserer Grundschule wird coronabedingt wohl erst im Januar 2021 ihre Türen wieder für den Lehrbetrieb öffnen. Aktuelle Bilder und Berichte aus der Volta-Region findet ihr auf der Facebook-Seite unseres Partnervereins. In der Zwischenzeit hat unser Partnerverein vor Ort neue Ideen entwickelt, wie der Betrieb der Schule langfristig finanziert werden kann. Aktuell arbeiten wir gemeinsam mit den Partnern vor Ort an der Konkretisierung der Geschäftsidee, das Trinkwasser der mit unserer Unterstützung angeschafften Brunnenanlage nicht nur den Schülern zur Verfügung zu stellen, sondern zusätzlich auch zum Verkauf anzubieten. Wir werden Euch auf der Webseite informieren, sobald es etwas Neues dazu gibt.

Etwa 15 Kinder in Ghana suchen aktuell Paten im Rahmen unseres Patenschaftsprogramms, bitte kontaktiert uns, wenn ihr daran Interesse habt.

Und noch eine Bitte in eigener Sache: Das Vereins- und Stiftungszentrum mit Sitz in Dresden hat ein Vereinsvoting gestartet, das das Ziel hat, Vereine bekannt zu machen, und gleichzeitig für die teilnehmenden Vereine attraktive Gewinne bereithält (z.B. Spenden oder Materialien zur Weiterbildung). Der CDV-Verein nimmt an diesem Voting teil: Bitte unterstützt uns und stimmt auf der Webseite des Zentrums für uns, damit sich unsere Chancen auf einen Preis erhöhen. Das geht noch bis 15.11. – die Stimmabgabe ist einmal täglich möglich! Vielen Dank!

Der CDV-Verein in Zeiten des Corona-Virus

Auch in turbulenten Zeiten möchten wir euch über unsere Vereinsarbeit auf dem Laufenden halten.

Seit Anfang des Jahres arbeiten wir gemeinsam mit unseren Partnern in der Voltaregion an den Plänen zur Erweiterung der Schule in Tsikudokope. Sobald es dazu konkrete Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr diese zuerst hier auf der Webseite.

Am 12. März gab es auch in Ghana die erste bestätigte COVID19-Infektion. Seitdem sind 378 Menschen erkrankt und 4 an der Krankheit verstorben. Dabei sind die Erkrankungen aktuell auf den Großraum Accra und Kumasi und auf Menschen beschränkt, die unmittelbar vor der Grenzschließung aus anderen Ländern eingereist sind und sich seitdem in Quarantäne befinden[1]Stand vom 9. April, Quelle: Government of Ghana.

Aktuell sind alle Schulen in Ghana geschlossen, das betrifft auch “unsere” Schule in Tsikudokope (Stand 3.5.: bis mindestens Mitte Mai 2020). Für die älteren Schüler gibt es Fernunterricht im Internet, im Fernsehen und im Radio[2]Quelle: https://www.aljazeera.com/indepth/features/covid-19-reveals-educational-inequality-ghana-200407100729985.html. Für die jüngeren Kinder ist dies nicht vorgesehen. Damit werden auch unsere Grundschüler im Moment nicht unterrichtet.

Wir versuchen, auch in diesen schwierigen Zeiten zu helfen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle auf unser Schulkinder-Patenschaftsprogramm für Voll- und Halbwaise aufmerksam machen. Je nach Sponsoringmodell werden dabei durch den Paten die Kosten für den Schulbesuch, Arbeitsmittel und die Schulspeisung für ein konkretes Kind übernommen. Als Pate erhält man einmal im Jahr einen Fortschrittsbericht über das unterstützte Kind.

Aktuell werden 16 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren durch unser Patenschaftsprogramm unterstützt, für weitere 17 Kinder suchen wir Paten ab dem Zeitpunkt, ab dem die Schule wieder beginnt. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme per Telefon, e-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Alle Kinder, die durch unser Patenschaftsprogramm unterstützt werden, wurden von David, Aktivposten in unserem Partnerverein vor Ort und Pfarrer in der Gegend von Tsikudokope, persönlich getroffen. David steht in engem Kontakt mit verschiedenen Schulen in der Volta-Region. Von Schulkindern, die ohne Eltern oder mit nur einem Elternteil aufwachsen, erfasst er die wichtigsten persönlichen Daten und den finanziellen Hintergrund der Angehörigen, bei denen die Kinder aufwachsen, und stellt uns diese Daten zur Verfügung.

Durch die enge Kooperation mit dem ghanaischen Partnerverein vor Ort sind auch besondere Patenschaften möglich. Unser Vereinsmitglied Kerstin ist Krankenschwester vom Beruf. Durch Vermittlung des CDV bekam sie ein Patenkind, dessen Berufswunsch ebenfalls Krankenschwester ist.

Grüße zum Jahreswechsel mit Video und Reisebericht

Wir möchten zum Jahreswechsel allen Spenderinnen und Spendern, Patinnen und Paten herzlich für ihr Engagement im vergangenen Jahr danken und freuen uns auf weitere spannende Entwicklungen im Jahr 2020.

Wir haben eine Auswahl an Videos aus Ghana für Euch zusammengeschnitten. Viel Spaß beim Schauen!

Weiterhin hat uns unser Vereinsmitglied Matthias einen sehr schönen und ausführlichen Bericht über seine Reise im Sommer nach Ghana bereitgestellt, den ihr hier herunterladen könnt:

Darin berichtet er von touristischen Highlights und auch sehr eindrücklich von der Besichtigung der Schule in Tsikudokope.